Was wir wollen

Viele Menschen wollen den ankommenden Flüchtlingen helfen und Asylsuchende unterstützen.

Deshalb haben wir einen gemeinnützigen Verein gegründet, der im Südburgenland direkte und praktische Hilfe leistet, z.B. mit Sachspenden, Deutschkursen, Begleitung zu Ämtern und ÄrztInnen. Dabei ist uns wichtig, eng mit den offiziellen Hilfsorganisationen und NGOs zusammen zu arbeiten und bereits bestehende Flüchtlingsinitiativen zu vernetzen. Nur so kann die Unterstützung vieler freiwilliger HelferInnen im besten Sinne koordiniert werden.

Gezielt fördern wollen wir die Begegnungen und den Austausch zwischen den Kulturen, indem wir Veranstaltungen in entspannter Atmosphäre mit den neu angekommenen Menschen und BürgerInnen der Region organisieren.

Rechtliche Fragen im Asylwesen

Die gesetzlichen Bestimmungen, Verordnungen, aber auch die Handhabe im Bereich der Flüchtlingshilfe ändern sich rasch, und es ist kaum möglich, den Überblick zu bewahren. Auch Freiwillige in der Flüchtlingshilfe wollen darüber informiert sein.

Der Verein FISB (Flüchtlingsinitiative Südburgenland) hat Dr. Wolfgang Weeber (Rechtsberater der Caritas Burgenland) gebeten, uns einen Abend lang mit seinem Know-how zur Verfügung zu stehen. Er wird als Fachmann einen Überblick über die wichtigsten Bestimmungen und Abläufe im Asylwesen geben.

Fragen, die die TeilnehmerInnen besonders interessieren, können im Vorfeld bis Dienstag, den 11. Oktober, bekannt gegeben werden: telefonisch unter 0664/3832243 (Gabriele Huterer) oder 0676/9315336 (Dagmar Frühwirth-Sulzer) oder per Mail an fisb.info@gmail.com.

Fragen und Informationen zu Einzelfällen können an diesem Abend natürlich nicht bearbeitet werden.

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 18:00 Uhr, Gasthaus Drobits, Oberwart

FISB-Logo
 

Impressum
Grafik: Peter Liszt
Web: Dan Jakubowicz